Gemeinsames Frühstück für Trauernde

Ab November 2017 bieten wir an jedem ersten Sonntag im Monat für trauernde Menschen ein gemeinsames „Sonntags-Frühstück“ an. Dies Angebot gilt besonders für Trauernde, die an den übrigen Wochentagen nicht die Möglichkeit haben, die anderen Angebote der Trauerarbeit wahrzunehmen. Es soll insbesondere Gelegenheit zum Austausch, zum Gespräch und gegebenenfalls Zugang zur Hilfe durch die Hospizinitiative gegeben werden.

Das erste „Sonntags-Frühstück für Trauernde“ findet am 05. November 2017 zwischen 09:30 und 11:30 Uhr in den Räumen der Hospizinitiative Eutin in der Albert-Mahlstedt-Straße 20 statt.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich bis zum Donnerstag davor über das Trauertelefon 04521- 40 18 82 (AB).

Die Trauerbegleiterinnen empfehlen: „Wenn Ihre Umgebung schon wieder zum normalen Alltag zurückgekehrt ist, Sie selbst aber noch sehr trauern, dann kann ein Austausch mit Gleichgesinnten unterstützend sein. Gemeinsam wollen wir es uns schmecken lassen, wollen uns unterhalten oder schweigen, lachen oder weinen – eben so wie uns zu Mute ist.“
Auch dieses Angebot ist kostenlos und wird von Ehrenamtlichen getragen.

Alle ehrenamtlichen Trauerbegleiterinnen der Hospizinitiative unterliegen stets der Schweigepflicht.

Stammtisch für Trauernde und Trauercafé

An jedem letzten Mittwoch eines Monats bieten die Hospizinitiativen Eutin/Plön einen Stammtisch für Trauernde, im Brauhaus Eutin (1. Etage) an. Er beginnt nach der Sommerpause wieder am 27. September um 19 Uhr, so dass auch Berufstätige bequem daran teilnehmen können. Ausgebildete Trauerbegleiterinnen stehen ihnen dort zur Seite.

An diesem Abendtermin kann in zwangloser Atmosphäre sowohl über Nöte und Sorgen des Alltags geredet, als auch einfach zugehört werden. Weinen und Lachen gehören dazu!

Zudem besteht die Möglichkeit Kontakte zu anderen Personen, die sich in gleicher oder ähnlicher Situation befinden, zu knüpfen.

Das Trauercafé findet immer am 1. Dienstag des Monates statt, wird aber im Oktober aus Feiertagsgründen auf den zweiten Dienstag, den 10.Oktober, gewohnt von 15.00 – 17.00 Uhr, verschoben.

Trauern mit Leib und Seele – Eutiner Hospizgespräch am 20 Februar 2014

In der voll besetzten Kreisbibliothek fand das Thema „Trauern mit Leib und Seele“ mit dem Kieler Trauerbegleiter und Theologen Dr. Klaus Onnasch bei den Eutiner Hospizgesprächen am 20.2.14 großes Interesse.

Der Referent veranschaulichte mit gut gewählten Abbildungen die verschiedenen neurobiologischen Reaktionsweisen des menschlichen Körpers auf Verlust und Trauer.
Es greifen im stark vernetzten zentralen Nervensystem verschiedene Hirnareale mit unterschiedlichen Aufgaben ergänzend ineinander, verschiedenartige Botenstoffe sind Informationsüberträger an den Verbindungen der Nervenzellen miteinander:
„Trauern mit Leib und Seele – Eutiner Hospizgespräch am 20 Februar 2014“ weiterlesen